Nuclear Storm - Tales From The Depth (Tape)    NUCLEAR STORM
    Tales From The Depth (Tape)

    Release:  Dezember 2022
    Label:  Wolfmond Production
    Stil:  Melodic Death Metal
    Spieldauer:  38 Minuten, 13 Sekunden
    Punkte:  8 von 10
    Homepage:  www.facebook.com/nuclearstormmetal

    In der Datenbank seit:  15.05.2024 / 17:04:14
    Gelesen:  11x  (seit Datenbankeintrag)

Auf die Spuren von Hermann Melville und seinem Romanklassiker Moby Dick begeben sich die Bayern Nuclear Storm mit ihrem dritten Album, so sind die ersten fünf Stücke auf der Scheibe von dem literarischen Werk inspiriert. Musikalisch hat sich das aus Instrumentalist Denis F. und Sänger Wolfgang Dreiseitel bestehende Duo einer vom traditionellen Heavy Metal beeinflussten Variante des Melodic Death Metal verschrieben. Auf den vorherigen Veröffentlichungen vorhandene Thrash Metal-Einflüsse treten auf diesem Album eher in den Hintergrund. Melodisch, aber gleichzeitig druckvoll startet man mit dem Opener „The Animal“, wuchtige Riffs und Dreiseitels Growls treffen auf eingängige Gitarrenmelodien. Das folgende „The Crew“ ist etwas grooviger geraten, während „The Empire“ mit seinen stark präsenten Keyboards und schnellen Gitarrenleads mehr in die Black Metal-Richtung tendiert. „The Great White“ verströmt eine epische Atmosphäre und klingt nicht nur aufgrund des klassischen Heavy Metal-Gesangs von Gastsänger Miki Stojanov ziemlich nach traditionellem 80er Jahre Metal. „Deadman’s Island“ schließt dann die Moby Dick-Thematik mit einem eingängigen, Keyboard-lastigen Melodic Death-Stück ab.

„Evil Spirit“ fällt mit seinem eher durchschnittlichen Melodic Death Metal etwas ab, während „Eye For An Eye“ mit starken Melodien und äußerst druckvollem Riffing zu begeistern weiß. Bei den letzten beiden Songs steht dann vor allem das epische Moment und klassische Heavy Metal-Atmosphäre im Vordergrund, so kommt bei „Undertaker“ auch wieder Miki Stojanov mit seinem 80er Jahre Metal-Gesang zum Einsatz.


FAZIT:

Nuclear Storm verbinden auf „Tales From The Depth“ Melodic Death Metal mit 80er Jahre-Heavy Metal und können damit durchaus überzeugen. Anspieltipps: „The Great White“, „Eye For An Eye“


TRACKLISTE:

01 - The Animal
02 - The Crew
03 - The Empire
04 - The Great White
05 - Deadman’s Island
06 - Evil Spirit
07 - Eye For An Eye
08 - Fate Of Mankind
09 - Undertaker


LINE-UP:

Denis F. - Bass, Guitar, Drums, Keyboards
Wolfgang Dreiseitel - Vocals
Miki Stojanov - Vocals


MICHAEL D.

[ ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT ]


^^^
© Copyright bei BlackMetal.at - Impressum | Datenschutzerklärung | Facebook