Dea Artio - Zurück In Die Waldwacht    DEA ARTIO
    Zurück In Die Waldwacht

    Release:  November 2022
    Label:  Running Wild Productions
    Stil:  Atmospheric Black Metal
    Spieldauer:  61 Minuten, 41 Sekunden
    Punkte:  7,5 von 10
    Homepage:  www.facebook.com/DeaArtioOfficial

    In der Datenbank seit:  14.03.2024 / 18:26:00
    Gelesen:  37x  (seit Datenbankeintrag)

Dea Artio ist ein Ein-Mann-Atmospheric Black Metal-Projekt aus Luftenberg/Oberösterreich. Multiinstrumentalist Kevin Kuchlmayr alias Kvein ist auch in verschiedenen Death Metal-Bands als Bassist tätig, von denen die bekannteste sicher Thirdmoon aus Linz ist. Mit Dea Artio hat er drei Alben veröffentlicht und war auf der „A Gathering Of Four“-Splitscheibe zusammen mit Adder’s Fork, In Dornen und Winter’s Breath vertreten. „Zurück in die Waldwacht“ ist eine Neuaufnahme und Überarbeitung seines Debüts „Waldwacht“.

Ruhig mit akustischer Gitarre und Synths startet „Des rauschend Baches Ursprung“, bevor eine verzerrte E-Gitarre einsetzt und das Stück sich zu einer getragenen Midtempo-Nummer der atmosphärischen Machart entwickelt. Der deutschsprachige Krächzgesang ist recht gut verständlich und verstärkt die alpine Atmosphäre, die auch durch das Coverartwork und die Songtitel entsteht. Mit gut 12 Minuten ist die Nummer eine der längsten auf dem Album. Auch im weiteren Verlauf setzt Mastermind Kvein bei den Songs auf epische Länge, kaum eins der Stücke dauert unter 8 Minuten. Mal etwas mehr im Midtempo („Am Gipfelkreuze“), dann wieder etwas schneller („Waldwacht“) wird das Tempo auch innerhalb der Songs immer wieder variiert bzw. finden auch folkige Passagen und typisch nordische Raserei Eingang in die Stücke („Jagd“). Musikalisch ein wenig aus dem Rahmen fällt das rein von Klavier und gesprochenen Passagen getragene „Mit jedem Windhauch“, das sich mit seiner mystischen Atmosphäre jedoch sehr gut in das restliche Songmaterial einfügt und gleichzeitig die Einleitung für den Schlusstrack „Vom wilden Wind“ darstellt.


FAZIT:

Kvein legt bei seiner Musik sehr viel Wert auf Atmosphäre, geht jedoch auch sehr melodisch zu Werke. Trotz der Länge der Songs kommt aufgrund des abwechslungsreichen Songwritings zu keinem Zeitpunkt Langeweile auf. Mir persönlich gefallen die Stücke auf „Zurück in die Waldwacht“ noch ein wenig besser als seine beiden Beiträge auf der „A Gathering Of Four“-Splitscheibe, da man auf dem vorliegenden Album doch etwas eingängiger klingt und leichter zugängliche Songstrukturen bietet.


TRACKLISTE:

01 - Des Rauschend Baches Ursprung
02 - Am Gipfelkreuze
03 - Waldwacht
04 - Jagd
05 - Waldesruh
06 - Mit Jedem Windhauch
07 - Vom Wilden Wind


LINE-UP:

Kvein - All Instruments, Vocals


MICHAEL D.

[ ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT ]


^^^
© Copyright bei BlackMetal.at - Impressum | Datenschutzerklärung | Facebook