Tales Of Mike - Landscape Of Sorrow    TALES OF MIKE
    Landscape Of Sorrow

    Release:  Jänner 2024
    Label:  Fetzner Death Records
    Stil:  Epic Doom/Heavy Metal
    Spieldauer:  14 Minuten, 8 Sekunden
    Punkte:  8,5 von 10
    Homepage:  www.facebook.com/TalesofMike

    In der Datenbank seit:  18.01.2024 / 17:53:19
    Gelesen:  48x  (seit Datenbankeintrag)

Tales Of Mike ist das musikalische Projekt von Michael Heß, der mit „Landscape of Sorrow“ eine EP veröffentlicht, die er seinem 2010 an Krebs verstorbenen Bruder widmet. Musikalisch bewegt sich der Opener „RIP (Landscape of Sorrow)“ in epischen Doom Metal-Gefilden. Elegische Gitarrenmelodien treffen auf wuchtige Riffs, der Gesang des aus Argentinien stammenden Sängers Gonzalo Civita wechselt zwischen cleanen Vocals und Growls, so dass sich das Stück am besten als Mischung aus klassischem Doom Metal im Stile von Bands wie Solitude Aeternus und Doom/Death beschreiben lässt. Die Nummer behandelt auch textlich den von Michael Hess erlittenen Verlust und verströmt dementsprechend eine sehr melancholische Atmosphäre. Auf den schleppenden Sound des Openers folgt mit „LSD Butterfly“ ein rasanter Song im US-Metal-Stil, bei dem Multiinstrumentist Heß vom jungen Gitarristen Henrik Schaller an der Leadgitarre unterstützt wird. Beim Gesang wird hier sehr viel Abwechslung geboten, klassischer Metal-Gesang, ein kurzes King Diamond-artiges Falsetto, Death Metal-Growls… Gonzalo Civita zieht hier definitiv alle Register. Auch „Under the Pale Moonlight” behält die höhere Geschwindigkeit bei und schallt druckvoll und aggressiv aus den Boxen, ist jedoch auch wieder sehr melodisch ausgefallen. Gesanglich gibt es hier erneut den Wechsel zwischen Growling und traditionellem Heavy Metal-Gesang. Musikalisch ist das Stück jedoch etwas näher am (Melodic) Death Metal als „LSD Butterfly“, welches sich mehr am traditionellen Metal orientiert.


FAZIT:

Michael Heß hat mit „Landscape of Sorrow“ eine außerordentlich starke Epic/Doom Metal-Veröffentlichung abgeliefert, die es definitiv auch mit den bekannteren Namen des Genres aufnehmen kann. Besonders hervorzuheben ist der musikalische Abwechslungsreichtum, wodurch sich wirklich jeder der drei Songs von den anderen unterscheidet und seinen eigenen Stil hat.


TRACKLISTE:

1 - RIP (Landscape Of Sorrow)
2 - LSD Butterfly
3 - Under The Pale Moonlight


LINE-UP:

Mike Heß - Songwriting, All Instruments
Henrik Schaller - Guitar
Gonzalo Civita - Vocals


MICHAEL D.

[ ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT ]


^^^
© Copyright bei BlackMetal.at - Impressum | Datenschutzerklärung | Facebook