Voorhees - Chapter One/Chapter Two & A Half    VOORHEES
    Chapter One/Chapter Two & A Half

    Release:  Mai 2023
    Label:  Fetzner Death Records
    Stil:  Death Metal
    Spieldauer:  41 Minuten, 59 Sekunden
    Punkte:  7 von 10
    Homepage:  www.facebook.com/voorhees.deathmetal

    In der Datenbank seit:  03.10.2023 / 19:04:37
    Gelesen:  25x  (seit Datenbankeintrag)

Wer kennt ihn nicht, Jason Voorhees, den irren Killer mit der Eishockey-Maske aus der Freitag der 13.-Reihe? Neben Michael Myers und Freddy Krueger ist er sicher eine der ikonischen Figuren der Achtziger-Jahre – Horrorfilme aus den USA. Auch bei ein paar Franzosen dürfte er in ihrer Jugend einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben, dass sie ihn sogar mit ihrem Bandnamen ehren und ihr textliches Konzept Horrorfilmen widmen. Voorhees aus Metz wurden 2017 gegründet und die vorliegende Scheibe ist eine Compilation ihrer Debüt EP sowie einer weiteren EP aus dem Jahr 2021. Musikalisch hat man sich, wie soll es bei dem Bandnamen auch anders sein, dem Old School Death Metal der amerikanischen Prägung verschrieben. Zumeist in etwas höherer Geschwindigkeit meuchelt und metzelt man sich zunächst durch die sechs Stücke des Debüts, bevor die drei Tracks der neueren EP die Scheibe abschließen. Aggressiv und zumeist recht geradlinig ist der Sound der Truppe, aber dazwischen wird auch mal ordentlich gegroovt beziehungsweise das eine oder andere coole Gitarrensolo eingestreut. Die Stimme des Sängers Chris klingt als käme sie direkt aus der Hölle und kann sich definitiv mit Größen wie Obituary, Six Feet Under oder sogar Cannibal Corpse messen. Kurze Samples aus Horrorfilmen lockern das Ganze etwas auf und machen aus der Scheibe eine äußerst kurzweilige Angelegenheit. Stilmäßig lassen sich zwischen den beiden EPs kaum Unterschiede feststellen, jedoch ist der Sound der neueren Songs schon noch eine Spur druckvoller (kein Wunder, hat man sie doch bei Meister Dan Swanö mastern lassen). 


FAZIT:

Horrorfilme und Death Metal, das gehört zusammen wie Alkohol uns Schusswaffen. Obwohl sie aus Frankreich kommen, wirken Voorhees sowohl musikalisch als auch vom Artwork und den Texten wie der Prototyp der US-amerikanischen Old School Death Metal-Band. Die Zielgruppe dürfte damit klar umrissen sein. 


TRACKLISTE:

01. Serial Infection
02. Memories Of Amnesia
03. Gruesome Pleasure
04. Evil To Come
05. Voorhees
06. I’m The Man Who Became God
07. A Tale From The Dark Side
08. Don’t Scream
09. Z Killer


LINE-UP:

Chris- Guitar, Vocals
Jean Marc - Lead Guitar, Drums (Chapter One)
Seb - Lead Guitar (Chapter Two, A Half)
Will - Drums (Chapter Two, A Half)
Fred - Bass Guitar


MICHAEL D.

[ ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT ]


^^^
© Copyright bei BlackMetal.at - Impressum | Datenschutzerklärung | Facebook