Acod - Fourth Reign Over Opacities And Beyond    ACOD
    Fourth Reign Over Opacities And Beyond

    Release:  September 2022
    Label:  Les Acteurs De L’Ombre
    Stil:  Melodic Black/Death Metal
    Spieldauer:  51 Minuten, 48 Sekunden
    Punkte:  8,5 von 10
    Homepage:  www.facebook.com/acodband

    In der Datenbank seit:  03.10.2022 / 20:12:43
    Gelesen:  29x  (seit Datenbankeintrag)

Bereits 2006 gegründet, können Acod aus Marseille 4 Alben und 2 EPs in ihrer Diskographie vorweisen und begleiteten 2019 Cradle Of Filth und Arch Enemy auf ihren Europa- beziehungsweise Frankreich-Touren. Mit ihrem letzten, 2018 erschienenen Album „The Divine Triumph“ veröffentlichte man den Beginn einer Trilogie, welche nun mit „Fourth Reign Over Opacities And Beyond“ ihre Fortsetzung findet. Inhaltlich geht es dabei um eine verlorene Seele, die das Jenseits durchstreift, auf der Suche nach ihrer auserwählten Bestimmung. Das Album startet mit „Sur d’Anciens Chemins…“, einem Intro mit Soundtrack-artiger Atmosphäre, welches einen gespannt der Dinge harren lässt, die noch kommen. Musikalisch hat sich das um einen Live-Drummer verstärkte Duo einer melodischen, teilweise recht sinfonisch angehauchten Mischung aus Black und Death Metal verschrieben. Einflüsse von Dimmu Borgir, Behemoth, Emperor, Cradle Of Filth, aber auch des Melodic Death Metals schwedischer Prägung lassen sich im Sound der Franzosen ausmachen, ebenso können sie auch ihre Herkunft nicht leugnen, was nicht nur an den eingestreuten gesprochenen Passagen auf Französisch liegt. Beim Songwriting und den Arrangements merkt man den Jungs ihre Erfahrung und Routine an, sie haben einfach ein Händchen für druckvolle Riffs und eingängige Melodien, welche sie in starke Songs verpacken. Auch die sinfonischen Elemente sind perfekt dosiert, so dass das Ganze nicht zu bombastisch klingt oder gar Gefahr läuft, in Kitsch abzugleiten. Klar, das Rad erfinden Acod nicht neu und im Laufe des Albums ähneln sich manche Songs auch etwas, was an den verwendeten Stilmitteln liegt, aber das ist Meckern auf sehr hohem Niveau. 


FAZIT:

Acod bieten auf „Fourth Reign Over Opacities And Beyond“ sehr starken Black Death Metal der melodischen Machart. Das glasklar und druckvoll produzierte Album braucht wenig Anlaufzeit um ins Ohr zu gehen. Hervorzuheben ist auch das sehr gelungene Artwork, welches sehr dafür spricht, das Album in physischer Form (als CD und auf Vinyl erhältlich) zu erwerben. 


TRACKLISTE:

1 - Sur D’Anciens Chemins…
2 - Genus Vacuitis
3 - The Prophecy Of Agony
4 - Sulfur Winds Ritual
5 - Nekyia Catharsis
6 - Infernet’s Path
7 - Artes Obscurae
8 - Fourth Reign Over Opacities And Beyond
9 - Through The Astral Door
10 - Empty Graves / Katabasis


LINE-UP:

Jérôme Grollier - Composition, Guitars, Bass, Orchestration, Drums
Frédéric Peuchaud - Composition, Vocals, Lyrics
Raphaël Clément - Live Drummer


MICHAEL D.

[ ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT ]


^^^
© Copyright bei BlackMetal.at - Impressum | Datenschutzerklärung | Facebook