Solbrud - Jærtegn    SOLBRUD
    Jærtegn

    Release:  15.9.2014
    Label:  Mighty Music
    Stil:  Black Metal
    Spieldauer:  46 Minuten 42 Sekunden
    Punkte:  9 von 10
    Homepage:  solbrud.bandcamp.com

    In der Datenbank seit:  27.12.2014 / 11:09:48
    Gelesen:  197x  (seit Datenbankeintrag)

Flächenbrände sind im heutigen Black Metal eher selten anzutreffen. Kaum eine jüngere Band, deren musikalisches Konstrukt auf endlosen, zerbrechlichen Tremolo-Orgien beruht, entgleitet derzeit erfolgreich dem Fokus der "Szene". Im Umkehrschluss verwundert der nur stellenweise wahrgenommene, aber nicht minder beeindruckende Werdegang dieser Dänen umso mehr: Trotz eindeutiger Berufung auf kaskadische Einflüsse, professioneller Live-Mitschnitte sowie eines bislang ziemlich makellosen Backkataloges müssen Solbrud nach wie vor im Hinterzimmer der Genießer verweilen. Liegt mal wieder an der überbordernden Qualität, richtig?
Wenn ich eingangs von Flächenbränden geschrieben habe, so ist dieses Prädikat jeher für "Jaertegn" gedacht gewesen. Dieses Album lebt vom unglaublich stimmig zusammengeschraubten Sound, den man selbst in ohrenbetäubender Lautstärke uneingeschränkt genießen kann. Die weitläufig rasende, supersimpel gehaltene Gitarrerei wird durch einen wuchtigen Basskeller abgerundet, der seinen Platz im Mix spätestens in den letzten Minuten des zweiten Stückes rechtfertigen kann. Diese direkt in Fleisch und Wesen übergehende Dynamik ist ebenso das prägendste Charakteristikum, auch über "Jaertegn" hinaus. Die daraus komplett überhand nehmende Atmosphäre fackelt sodann die letzten Restzweifel ab - egal ob es in "Klippemennesket" episch dahinschleicht oder im Flammenwerfer-Intro zum Opener gleich einmal ans Eingemachte geht.


FAZIT:

Das - ebenfalls ziemlich geile - Debüt versprach und hielt ein. Solbrud befinden sich auf einem anhaltenden kreativen Höhenflug, der selbst die Auswürfe anders gelagerter Bands doof aus der Wäsche schauen lässt. Wer weiß, vielleicht nimmt Album Nummer Drei die Welt im Sturm, ohne dass sie es merkt... bis dahin dürftet Ihr vorgewarnt sein.


TRACKLISTE:

01 - Sortedøden
02 - Afbed
03 - Klippemenisket
04 - Ursult


LINE-UP:

Adrian Utzon Dietz - Gitarren
Ole Pedersen Luk - Gesang, Gitarren
Tobias Pedersen - Bass
Troels Pedersen - Drums


AMIKKUS

[ ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT ]


^^^
© Copyright bei BlackMetal.at - Impressum | Datenschutzerklärung | Facebook