Kurgaall - Summi Verbi Lucifer    KURGAALL
    Summi Verbi Lucifer

    Release:  22. 11. 2011
    Label:  Lo-Fi Creatures
    Stil:  Fast Black Metal
    Spieldauer:  31:43
    Punkte:  7 von 10
    Homepage:  www.facebook.com/KURGAALL

    In der Datenbank seit:  11.06.2012 / 19:53:09
    Gelesen:  413x  (seit Datenbankeintrag)

Glaube – Liebe – Tod. Chorgesang, Liebesgestöhne und Schießerei. So empfängt den Hörer "Summi Verbi Lucifer"  und er ist plötzlich mittendrin im musikalischen Universum von KURGAAL. Hier gibt’s keine Feingeistereien, sondern den Faustschlag zwischen die Augen. Bösartigstes Gekeife, gelegentliche Growls, Blastbeats und auf das Notwendigste reduzierte Melodien, die gerade noch eingängig sind. In durchgehend hoher Geschwindigkeit jagt der Hörer auf seinem Höllenritt dem Tod entgegen. Ein Entrinnen gibt es nicht und Erlösung schon gleich gar nicht. So kann man "Summi Verbi Lucifer" umreißen. Als orthodoxes Black Metal-Album, frei von Keyboard, Originalität und Innovation bietet "Summi Verbi Lucifer" ein kurzweiliges Vergnügen, dass Zerstörung und Hass kolportiert und ein wenig an ganz frühe DARK FUNERAL erinnert. Das Digi-Pack, in schickem rot/schwarz, setzt einen positiven, optischen Akzent. Die Italiener erlauben sich keine Fehler und wer nach kurzweiliger Standardkost für zwischendurch sucht, kann hier bedenkenlos zugreifen.
 


FAZIT:

KURGAALL bieten Hochgeschwindigkeits-Black Metal wie er sein soll: böse, brutal, direkt. 


TRACKLISTE:

01 - Intro
02 - War Of Satan
03 - Blood Of Christ
04 - Evocation 1.39
05 - The Ritual
06 - Satan's Contract
07 - Inverted The Cross
08 - Desecrated His Commandments
09 - Summi Verbi Lucifer
10 - Kurgaall
11 - Outro


LINE-UP:

Nazgul - Bass
Murgur - Drums
Nippland - Guitars
Lord Astaroth - Vocals
Dorian Bones - Guest Vocals Of Inverted The Cross


SK

[ ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT ]


^^^
© Copyright bei BlackMetal.at - Impressum | Datenschutzerklärung | Facebook