Rheinkaos - Demo 2008    RHEINKAOS
    Demo 2008

    Release:  2008
    Label:  Eigenproduktion
    Stil:  Experimental Black Metal
    Spieldauer:  ~ 20 Minuten
    Punkte:  8 von 10
    Homepage:  www.myspace.com/rheinkaos

    In der Datenbank seit:  25.05.2009 / 10:12:54
    Gelesen:  237x  (seit Datenbankeintrag)

Rheinkaos sind gleich mal vorweg keine Dissection Kopie wie der Bandname vermuten lassen würde. Sie bewegen sich in eine ganz andere ja eigene Richtung die ihnen ziemlich gut zu Gesicht steht. Die Griechen liefern eine Mischung aus BM - Elementen gepaart mit Gothic, Industrial und experimentellen Ansätzen welche sich zu den drei Tracks auf ihrer Demo 2008 zusammenfügen. Für Puristen kommt hier wohl der Stopppunkt (so viele p ;)), die aufgeschlosseneren Geister könnten aber mit dieser Erstauskopplung ihre helle, wenn auch kurzweilige, da nur zwanzig Minuten lange Demo, Freude haben. Rheinkaos schaffen es den Spagat zwischen Brutalität und Schönheit zu spannen und dem ganzen ihre eigene Note zu verleihen. So erwarten den Hörer stakkato-artige Riffs, jazzige Melodien, innovative Keyboardflächen, hasserfülltes und gotteslästerliches Geknurre, hartes und abwechslungsreiches Drumming sowie zarte weibliche Vocals als auch allerlei andere Spielereien. So werden Stimmen künstlich verändert, Samples werden eingesetzt und die Synthesizer werden an ihre Grenzen getrieben. Was sich jetzt nach schier, dem Black Metal unverträglichen Komponenten anhört wird von den Mannen aus Griechenland aber zu einer abwechslungsreichen und herausragenden Mutation verschmolzen, welche sich nicht zu scheuen braucht aus der Dunkelheit ins Licht zu treten. Freunde von Ulver, Acturus, DHG als auch von jazzigen oder elektronischen Klängen sollten auf alle Fälle einmal ein Ohr riskieren, ich warte jedenfalls schon aufs erste Album.


FAZIT:

Ein durchaus mutiges Unterfangen, welches uns Rheinkaos hier um die Ohren hauen. Mir ist es unverständlich warum die ganzen Staubsaugerkappelen Labels absahnen und Innovatoren wie diese hier noch immer ohne Vertrag dastehen.


TRACKLISTE:

01 - Drink The Effect
02 - Witness Your Disguise
03 - Bring The Shadows


LINE-UP:

Jim "Boudy" - Guitars, Programming
Savaoth - Vocals, Violin
Nick - Guitars
Ilias - Drums

Theodore Miskas : Acoustic Guitar In
"I Bring The Shadows"
Gogo Melone: Vocals In "Drink
The Effect"


SCHNITTER

[ ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT ]


^^^
© Copyright bei BlackMetal.at - Impressum | Datenschutzerklärung | Facebook