Obscurity - Varar    OBSCURITY
    Varar

    Release:  März 2009
    Label:  SMP/Trollzorn
    Stil:  Pagan Black Death Metal
    Spieldauer:  41 Minuten, 18 Sekunden
    Punkte:  9 von 10
    Homepage:  www.obscurity-online.de

    In der Datenbank seit:  03.04.2009 / 22:23:56
    Gelesen:  242x  (seit Datenbankeintrag)

"Várar" stellt die bereits vierte Albumveröffentlichung der deutschen Pagan Viking Metal-Band Obscurity dar. Zeigte bereits der Vorgänger "Schlachten und Legenden" das große Potential der Truppe aus dem Bergisch Land, konnte man sich auf "Várar" in Punkto Songwriting nochmals steigern und lbietet 10 hymnische, melodische Stücke, die musikalisch eine gelungene Mischung aus Death und Black Metal darstellen, vom Stil her in etwa mit Amon Amarth vergleichbar. Textlich beschäftigt man sich erneut mit Schlachten und heldenhaften Kriegern, baut aber auch den historischen Kontext wie die Völkerwanderung und die sich heuer zum zweitausenden Mal jährende Varusschlacht ein und hebt sich damit wohltuend von jenen Feierabendkriegern ab, die ihre lyrische Inspiration lediglich aus ihren Abenteuern in der World Of Warcraft beziehen. Sicher definieren Obscurity weder vom musikalischen als auch vom textlichen her das Genre neu, manche Riffs hat man sicher bei anderen Truppen auch schon gehört, aber nichtsdestotrotz ist "Várar" ein ziemlich starkes Album geworden, dem weder ein gewisses Maß an Eingängigkeit noch einige Ecken und Kanten fehlen. Namedropping ist sicher nicht nötig, trotzdem soll niemandem vorenthalten werden, dass Bony von den Japanischen Kampfhörspielen, Arkadius von Suidakra und Manuel von Path Of Golconda Gastauftritte am Gesang haben.


FAZIT:

Obscurity erfinden zwar das Rad nicht neu, liefern mit "Várar" aber eine sehr starke Scheibe ab, die bei Fans von Bands wie Amon Amarth oder Equilibrium sicherlich auf offene Ohren stoßen wird. Als Anspieltipps empfehle ich das Titelstück und "Im Herzen des Eises".


TRACKLISTE:

1 - Nach Asgard Wir Reiten
2 - Battle Metal
3 - Varusschlacht
4 - Wer Wind Sät
5 - Várar
6 - Im Herzen Des Eises
7 - Nordmänner
8 - Worringen
9 - Schutt Und Asche
10 - Blut Und Feuer


LINE-UP:

Agalaz - Guitar, Vocals
Ziu - Bass
Cortez - Guitars
Arganar - Drums


MICHAEL D.

[ ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT ]


^^^
© Copyright bei BlackMetal.at - Impressum | Datenschutzerklärung | Facebook