Avsked/schlaflos - Split    AVSKED/SCHLAFLOS
    Split

    Release:  Juni 2008
    Label:  Ashen Productions
    Stil:  AVSKED Depressivmonotoner BM SCHLAFLOS Obskurer BM
    Spieldauer:  46 Minuten, 36 Sekunden
    Punkte:  7 von 10
    Homepage:  Keine

    In der Datenbank seit:  10.12.2008 / 20:06:05
    Gelesen:  260x  (seit Datenbankeintrag)

Eine interessante Splitveröffentlichung zweier Deutscher Bands liegt hier auf der Schlachtbank zum Sezieren. Den Anfang macht das Duo von AVSKED mit einem schaurig düsteren Intro um im Anschluss daran im Uptempo die Boxen von unnötig angelegtem Schmutz frei zu pusten. Handwerklich beschränken sich die Herrschaften auf eine eher minimalistisch angelegte Ausrichtung, was den drei richtigen Stücken jedoch einen reizvollen Monotonietouch (besonders auf der Gitarrenfront) verleiht. Aufgelockert wird die Szenerie zum einen durch spärliche Tempowechsel zum anderen vor allem aber durch die variablen und besonders intensiv wirkenden Vocals. Hass, Verzweiflung, Depression und jede Menge Seelenleid werden dadurch transportiert und verfehlen ihre angestammte Wirkung auch nicht. Wer auf Abwechslung steht, wird trotz der löblicherweise ausströmenden negativen Gefühle wohl nicht warm mit den Stücken werden. (6,5/10)
In einer gänzlich eigenen Klangwelt ertönen dann die fünf Kompositionen von M.v.V., dem alleinigen Macher von SCHLAFLOS. Black Metal vermengt sich hier mit obskuren Klangbildern, die einen vertonten Rauschzustand als Endresultat ergeben. Dementsprechend angepasst ist auch die Tempowahl der einzelnen Songs, die von verträumt ruhigen, fast schon fragilen, Passagen bis hin zu blanker Raserei alles zu bieten hat. Bis auf den höllischen Uptempokracher "W.d.S.z.T.f." am Ende der CD mit seinen unkenntlichen und wirren "Gesangseinlagen" präsentiert sich SCHLAFLOS als reine Instrumentalband, die es mit Sicherheit geschafft hat ihre eigene Note im überlaufenen und sich immer wieder selbst kopierenden Markt abzugeben. (7,5/10)


FAZIT:

AVSKED können mit ihrem Beitrag sicherlich bei Fans der rohen Monotonie punkten, wenngleich nichts wesentlich Neues geboten wird. SCHLAFLOS kann sich zumindest auf die Fahnen heften, dass man mit Mut zum Risiko eine neue Nische im Black Metal geöffnet hat. Ob dies alleine aber schon genügt, um damit Erfolg zu haben wird sich noch weisen. Gute Ansätze sind aber definitiv erkennbar.


TRACKLISTE:

AVSKED
01 - Nattliga Tankar I
02 - Nattliga Tankar II
03 - Nattliga Tankar III
04 - Nattliga Tankar IV
SCHLAFLOS
05 - Jenseits Meiner Reichweite
06 - Erschöpfung
07 - Endloses Meer Aus Scheisse
08 - Wahre Dunkelheit
09 - W.d.S.z.T.f.


LINE-UP:

AVSKED
T.Grasjäl - Lyrics, Acoustic Guitar, Bass, Vocals
M.Ohyra - Drums, Additional Vocals

SCHLAFLOS
M.v.V. - All


JÜRGEN WINTERHELLER

[ ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT ]


^^^
© Copyright bei BlackMetal.at - Impressum | Datenschutzerklärung | Facebook