Helheim - Kaoskult    HELHEIM
    Kaoskult

    Release:  2008
    Label:  Dark Essence Records
    Stil:  Viking Metal
    Spieldauer:  40 Minuten, 53 Sekunden
    Punkte:  9 von 10
    Homepage:  www.helheim.com

    In der Datenbank seit:  31.08.2008 / 12:16:31
    Gelesen:  312x  (seit Datenbankeintrag)

Die Norweger von Hellheim liefern mit Kaoskult ein Album ab, welches sich mit seinem Facettenreichtum vor nichts und niemanden zu verstecken braucht. Ob jetzt im Midtempo ordentlich gegroovt wird, oder der Hochgeschwindigkeitsknüppel mit Immortal-ähnlichen Gitarren aus dem Sack geholt wird, es gibt immer ordentlic was auf die Ohren. Doch das hört sich jetzt so an, als wäre das Album nichts als stumpfe Raserei, was aber Helheim Kenner sowieso nicht geglaubt hätten. Hier wird epischer Viking/Black Metal zelebriert, der sich auch nicht vor Keyboardeinsatz oder klaren Gesängen scheut und so als ein Werk voller Erhabenheit unserer Gehörgänge betritt. Um wieder auf die Gitarren zurück zu kommen, denn diese machen neben dem ganzen Drumherum immer noch den Kern von Kaoskult aus, denn ob sie jetzt mal akkustisch, mal sägend mal in einem Solo zum Einsatz kommen, immer haftet ihnen eine Bedrohlichkeit an, welche sich festsetzt und einem so schnell nicht wieder aus ihrem Bann lässt. Die Drums sind sowieso über alle Zweifel erhaben und verleihen dem Material neben den wirklich gekonnt eingesetzten Vocalisten die Härte und den Druck der so einem Werk gebührt. Dies nehme ich gleich als überleitung um auf die Vocals zu kommen, die manchmal gekrächzt, manchmal gegrowlt, manchmal klar und das, bis auf "Northern Forces", durchgehend in norwegisch einen Hass zelebrieren, welcher dem Kaoskult erst seine Seele verleiht. Zum Silberlinga llgemein sei zu sage, dass er eher die offeneren unter uns BMlern ansprechen wird, da die Songs mit vielen Spielereien aufwarten, was aber in meinen Augen erst den Funken gibt, der dem Kaoskult das Feuer verleiht, welches ihn zu dem Inferno werden lässt, welches er in seiner Ganzheit darstellt.


FAZIT:

Ein Machtwerk aus dem Norwegischen Bergen, doch mal ehrlich, hätten wir uns etwas anderes erwartet, wenn so hochkarätige Musiker wie etwa Bjørnar Nilsen (Vulture Industries) neben der Helheim Grundbesetzung noch zusätzlich diesem Werk ihre Kreativität verleihen?!


TRACKLISTE:

01 - Det Norrøne Alter
02 - Northern Forces
03 - Om Smerte Og Liv
04 - Om Tilblivelsen Av Gapende Tomhet
05 - Helheim 6
06 - Åndevind
07 - Symboler, Fremover Og Bakover
08 - Altered Through Ages
09 - Svart Seid


LINE-UP:

V'gandr - Bass, Vocals
H'grimnir - Rhythm Guitar, Vocals
Thorbjørn - Rhythm, Lead Guitar
Lindheim - Keyboards
Hrymr - Drums, Programming

Guest Artists:
Rolf Royce - Vocals
Bjørnar Nilsen - Vocals
Marius Lynghjem - Vocals, Programming


SCHNITTER

[ ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT ]


^^^
© Copyright bei BlackMetal.at - Impressum | Datenschutzerklärung | Facebook