Ars Macabra - Daemonolatria Hypnotica    ARS MACABRA
    Daemonolatria Hypnotica

    Release:  2003
    Label:  Elegy Music
    Stil:  Grinding - Black Metal
    Spieldauer:  09 Minuten, 37 Sekunden
    Punkte:  5 von 10
    Homepage:  www.arsmacabra.com

    In der Datenbank seit:  26.08.2004 / 00:48:54
    Gelesen:  373x  (seit 01.09.2004)

Vor drei Wochen erhielt ich diese 2 Song Promo-CD von den Römern Ars Macabra zur Begutachtung.
Sie enthält 2 Songs vom bald erscheinenden Album "Daemonolatria Hypnotica", welches aber lt. Info schon 2001 aufgenommen wurde. Ars Macabra wurden im Jahre 1998 von Sathor und Nero Baratro gegründet um den schnellsten und extremsten Black Metal in Italien zu erschaffen. Auf "Daemonolatria Hypnotica" sollen dann 9 Songs sein, die ca. 40 Minuten dauern. Aber widmen wir uns nun den 2 Songs auf dem Promo.
Song Nr. 1, mit dem Titel "Sturmgeschütz of Chaos", zeigt sofort das hier wieder mal ziemlich Kriegsgeile Bastarde am Werk sind; Er beginnt sehr gut und gefällt mit sehr aggressiven Gesang. Der monoton vor sich dahin klopfende Drumcomputer haut einen zwar nicht aus den Socken, ist aber zum Aushalten. Als großer Einfluss muss Marduk herhalten, besonders die Gitarren erinnern an die von Morgan Hakansson.
"Gut", sag ich mir, dann zu Song Nr. 2 "Dawn to an endless night". Dieser ist dann doch eine ziemliche Enttäuschung, er beginnt zwar sehr geil, aber dieser sinn- und planlos programmierte Drumcomputer verschafft einem innerhalb von Sekunden wahnsinnige Kopfschmerzen. Rauf und Runter geht’s mit der Geschwindigkeit, wie in einer Achterbahn. Selten einen solch übertrieben schnell programmierten Drumcomputer gehört, der Ganz und Gar nicht zum Gesang und den Gitarren passt. Das soll wohl der im Info genannte Industrial und Elektro Einfluss sein. Zum Kotzen ist so was; immer wieder glauben neue, und leider auch viele alte Bands (Mayhem), dass solche Einflüsse zum Black Metal passen. Das ist ein sehr großer Irrtum.


FAZIT:

Im Grossen und Ganzen bin ich doch eher enttäuscht, Ars Macabra sollen sich einen ordentlichen Schlagzeuger aus Fleisch und Blut besorgen. Auf diesen Elektro und Industrial Scheiß sollten sie auch verzichten.


TRACKLISTE:

01 - Sturmgeschütz Of Chaos
02 - Dawn To An Endless Night


LINE-UP:

Nero Barato - Bass, Vocals
Sathor - Gitarren


M.W.

[ ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT ]


^^^
© Copyright bei BlackMetal.at - Impressum | Datenschutzerklärung | Facebook