Yggdrasil - Kvällningsvindar Över Nordrönt Land    YGGDRASIL
    Kvällningsvindar Över Nordrönt Land

    Release:  7.12.2007
    Label:  Det Germanske Folket
    Stil:  Folk Metal
    Spieldauer:  56 Minuten, 44 Sekunden
    Punkte:  5 von 10
    Homepage:  www.yggdrasil-sweden.com

    In der Datenbank seit:  23.01.2008 / 20:19:31
    Gelesen:  217x  (seit Datenbankeintrag)

Nach zwei Demos wagen sich die Schweden nun via Det Germanske Folket an ihren ersten offiziellen Longplayer heran. Und siehe da, bereits der erste Song ist prall gefüllt mit jeder Menge Tempo- und Stimmungswechsel, die angefangen von verträumten akustischen Passagen bis hin zu aggressiven Parts das gesamte Spektrum abdecken. Sogar flinke Gitarrensoli finden sich hier wieder, was für das Genre gesehen eine eher untypische, aber keinesfalls schlechte, Beigabe darstellt. Auch "Kvällning Över Trolska Landskap" startet mit einer Mischung aus gefühlvollen Flötenklängen und treibenden Drums (die jedoch eindeutig zu leise und etwas zu kraftlos aus den Boxen erschallen), zu der sich rasch ein angenehm schwarzmetallisch angehauchter Gesang gesellt. Im weiteren Verlauf zügelt man das Tempo jedoch auch hier mit gemäßigten Violinenklängen und fügt dem Gesangsspektrum (wie in weiterer Folge noch des Öfteren zu vernehmen sein wird,) eine an einen Männerchor erinnernde, Facette hinzu. Ab nun werden die bis jetzt ohnehin karg eingesetzten Black Metal-Elemente vollends zurückgenommen und die folkloristische Seite gewinnt die Oberhand, wenngleich es den folgenden Liedern keinesfalls an einer gewissen metallischen Essenz mangelt. Lobenswerterweise dauert immerhin auch bis zum vorletzten Stück des Albums, bis man so etwas wie eine tanzbare Melodie im Spiel erkennen kann, wodurch sich YGGDRASIL wohltuend von den übertrieben Fröhlichkeit verbreitenden Kollegen abhebt.


FAZIT:

Hier wird hauptsächlich Folk Metal mit verschwindend geringen schwarzmetallischen Einschüben geboten, der sich zum Ziel gesetzt hat, nicht beim nächst besten Saufgelage als Hintergrundbeschallung zu dienen. Der große Überraschungseffekt bleibt jedoch leider aus, wobei man bedenken sollte, dass es sich immerhin erst um das Debüt der Schweden handelt. Der Durchschnittsleser unserer Seite kann aber sicher dennoch ohne schlechtes Gewissen von einem Kauf absehen.


TRACKLISTE:

01 - Nordens Rike
02 - Kvällning Över Trolska Landskap
03 - Frid
04 - Gryningstid
05 - Nattens Vandrare
06 - I Nattens Timma
07 - Vinter
08 - Nordmark
09 - Älvadansen


LINE-UP:

Jeremy Child - Schlagzeug, Gesang
Gustaf Hagel - Bass, Gesang
Magnus Wohlfart - Gitarren, Keyboards, Gesang

Gastmusiker
Michelle Maass - Gesang
Kristofer Janeic - Violinen
Jonas Fröberg -Schlüsselgeige


JÜRGEN WINTERHELLER

[ ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT ]


^^^
© Copyright bei BlackMetal.at - Impressum | Datenschutzerklärung | Facebook