Farsot - IIII    FARSOT
    IIII

    Release:  26.10.2007
    Label:  Lupus Lounge
    Stil:  Avantgarde Black Metal
    Spieldauer:  42 Minuten 33 Sekunden
    Punkte:  10 von 10
    Homepage:  www.farsot.de

    In der Datenbank seit:  28.10.2007 / 22:26:14
    Gelesen:  653x  (seit Datenbankeintrag)

Kann man so etwas wie Atmosphäre pachten? Wenn ja, dann haben Farsot diese schon seit ein paar Jahren in ihrem Besitz: Ihr zweites Demo, dessen Titel allein für ein wenig Aufmerksamkeit sorgte, war in vielerlei Hinsicht eine angenehm eigenständige Ausnahmeerscheinung im Gros des müde vor sich hin plätschernden Flusses an halbrohen Veröffentlichungen und zeichnete bereits den Weg vor, den die vier Musiker mit dem ersten Opus magnus beschreiten sollten. Natürlich, gut Ding braucht Weile und so zogen zwei volle Winter ins Land, bis die Kunde von einer baldigen Erscheinung dieses Werkes die Runde machte. Noch besser als die unermessliche Vorfreude war dann allerdings mein erster Durchlauf von "IIII", der in mir die Überzeugung sprießen ließ, dass Farsot hiermit - quasi aus dem Stand heraus - in die qualitativ höchsten Kreise des deutschen Black Metal aufstieg. Was sich auf dem vorliegenden Machtwerk alles abspielt, ist nur sehr mühsam, vielleicht sogar sinnlos in Worte zu fassen, doch möchte ich das Unmögliche möglich machen und zumindest einen Umriss dessen, was da auf einen unwiderruflich zukommt, anbringen.
Es rumort und lodert tief im audiovisuellen Untergrund, wenn Farsot loslegen. Ein ums andere Mal legt sich ein schwarzer Schatten um das Geschehen, wenn die bedächtig klimpernden Akustik-Passagen ihren Auftritt haben. Dann gibt wieder eine harsche, kalte, unbarmherzig zermürbende als auch wahnsinnig druckvolle Wand den Ton an, von Rhythmus und einem enormen Antrieb getrieben. Nüchterne Bewusstseins-
beschreibungen werden schreiend, brüllend, verzweifelt, krächzend, flüsternd, aber zu jedem Zeitpunkt mit aller Inbrunst und ungeschminkter Brutalität vorgetragen. Eine emotionale Achterbahn durch sämtliche Abgründe des menschlichen Daseins, stets unterbrochen von einer kurzen und von Dunkelheit durchtränkten Möglichkeit, durchzuatmen. Jedes der vier Hauptstücke ist ein Kleinod für sich selbst, ein filigran und mit jeder Menge Herzblut ausgearbeitetes Tribut an Hass, Angst, Trauer sowie zu guter Letzt den Tod, dessen Thematisierung in ein Mammutstück sondergleichen mündet: "Thematik: Trauer". Der Zenith des bisherigen Schaffens von Farsot manifestiert sich in einem bis zum letzten Augenblick durchdachten Konvolut aus ineinander fließenden, zum Zerbersten dramatische und niederschmetternde, kontinuerlich ins Unermessliche steigernde Aufbauten, die in dieser Konstellation jeder irdischen Apokalypse schmunzelnd trotzen. Was hier nicht alles an Stimmungen sowie ernüchternd genialen Ideen aufeinander prallen, man möchte vor lauter Ekstase platzen! Ehrlich, wenn es ein Lied in diesem Jahr geschafft hat, selbst im Vorhinein durch einen kurzen Ausschnitt fesseln zu können, dann war es "Thematik: Trauer"... irre!
Im Umkehrschluss heißt dies natürlich nicht, dass die drei Stücke keineswegs in der Lage wären, Steine zur Rührung zu bringen. Der dritte Hauptteil zum Beispiel verbreitet ein durchgehend deprimierendes, in-sich-gekehrtes Ambiente, das aufgrund der tollen Mischung aus den ruhigen Akustik-Parts und scharf schneidenden Arrangements - auf welchen das Stück baut - zu einem fantastisch authentischen Hörerlebnis mutiert. In ihrer Gesamtheit jedoch stellen diese insgesamt sechs Kapitel eine Art Überleitung zum absoluten Höhepunkt "Thematik: Trauer" dar, dessen Übermacht ich an dieser Stelle noch einmal unterstreichen möchte. Zeitlos!


FAZIT:

Definitives Pflichtprogramm für jeden, der modernen, avangardistisch angehauchten Black Metal auch nur ansatzweise schätzt.


TRACKLISTE:

01 - Thematik: Hass
02 - Hass - Angst
03 - Thematik: Angst
04 - Angst - Tod
05 - Thematik: Tod
06 - Tod - Trauer
07 - Thematik: Trauer


LINE-UP:

10.XIXt - Voices
3818.w - Guitars
Pi:1T 5r - Guitars
V.03/170 - Bass
R 215k - Drums


AMIKKUS

[ ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT ]


^^^
© Copyright bei BlackMetal.at - Impressum | Datenschutzerklärung | Facebook