Black Horizons - A Dream’s Funeral    BLACK HORIZONS
    A Dream’s Funeral

    Release:  16.2.2007
    Label:  Twilight
    Stil:  Melodic Black/Death Metal
    Spieldauer:  62 Minuten, 29 Sekunden
    Punkte:  8 von 10
    Homepage:  www.myspace.com/blackhorizonssuicidecrew

    In der Datenbank seit:  15.05.2007 / 20:25:54
    Gelesen:  361x  (seit Datenbankeintrag)

Nachdem mich schon das 2004 erschienene Debüt "Suicide Symphonies" mehr als überzeugen konnte, war ich mehr als gespannt auf den neuesten Streich aus dem Hause der Deutschen Truppe. Und schon nach wenigen Minuten war klar, dass "A Dream’s Funeral" nahtlos an den Vorgänger anknüpfen kann und erneut mit prächtigen Melodien, interessanten Songstrukturen, geschickten Tempowechsel und guten Rhythmiken aufbereitet in einer insgesamt gesehen deutlich schwedischen Aufmachung zu überzeugen weiß.

Immer wieder fällt im Bezug auf die Musik der Herrschaften der Name DISSECTION, und auch wenn man dieses Album einem gewissen Jan Nödtveidt gewidmet hat und gewisse Parallelen zu den Schweden durchschimmern, würde ich jetzt nicht so weit gehen und die gesamten Ergüsse als plumpe Plagiate abzustempeln. Vertonte Eigenständigkeit wäre als Schlagwort jetzt zwar auch nicht der Weisheit letzter Schluss, fest steht jedoch, dass die Songs auf dem neuen Werk einfach zünden und ins Mark gehen und sich die Zielgruppe für dieses Album leicht einkreisen lässt. Geschwindigkeitsmäßig bewegt man sich hauptsächlich im gehobenen Bereich, wobei die prägnante Gitarrenführung immer für die nötigen Melodien und Auflockerungen sorgt. Zwischenzeitliche akustische Parts, wie sie im Opener zu finden sind, oder das gänzlich im gemäßigten Bereich angesiedelte Akustikintermezzo "Falling" verleihen "A Dream’s Funeral" einen leicht fragilen Touch, der sein gelungenes Gegenstück in den immer wiederkehrenden Blastattacken findet.

Wenngleich die hier gebotenen Songs nichts wirklich Neues repräsentieren, komme ich aufgrund der unumstrittenen Klasse der Stücke und der gelungenen Produktion nicht umhin eine derart hohe Bewertung zu geben. DISSECTION hin oder her, "A Dream’s Funeral" wird sicherlich noch einige Umläufe in meinem Player machen.


FAZIT:

Für die schon angesprochenen Freunde von (alten) DISSECTION dürfte diese Scheibe einen Pflichtkauf darstellen und über die letzten, eher zweifelhaften, Ergüsse der Schweden hinwegtrösten. Anhänger einer melodischen Black/Death-Darbietung sollten hier ebenfalls ein Ohr riskieren.


TRACKLISTE:

01 - Frozen Blood
02 - Dreams
03 - Dying Time
04 - Falling
05 - Far Away From Life
06 - Prison
07 - Let My Soul Bleed
08 - The Tears Of Autumn
09 - Nightshade
10 - Blinded By Life
11 - Wicked Eyes
12 - Dying Emotions Domain (UNANIMATED Cover)


LINE-UP:

Stephan Bergbauer - Vocals, Gitarre
Andreas Springer - Gitarre
Jonas Baumgartl - Drums


JÜRGEN WINTERHELLER

[ ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT ]


^^^
© Copyright bei BlackMetal.at - Impressum | Datenschutzerklärung | Facebook