Ancient Rites - Dim Carosa    ANCIENT RITES
    Dim Carosa

    Release:  2001
    Label:  Hammerheart Records (Karmageddon Media)
    Stil:  Melodic - Black Metal
    Spieldauer:  46 Minuten, 33 Sekunden
    Punkte:  10 von 10
    Homepage:  www.ancientrites.be

    In der Datenbank seit:  25.08.2004 / 23:35:17
    Gelesen:  704x  (seit 01.09.2004)

Die Holländer schlag zurück, sie fahren zwar nicht zur Fußball WM aber das macht nichts, solange aus diesem Land noch gute Musik kommt, und die ist im Falle von Ancient Rites sogar außergewöhnlich gut ausgefallen.
Keyboard und Gitarre teilen sich die Melodiearbeit wobei das Keyboard eher die Überhand hat. Drummer Walter von Cortenberg hat deutlich an Speed zugelegt, was durch die gute Produktion sehr gut zur Geltung kommt. Gunthers Gesang war noch nie so krächzend wie bei Black Metal Bands üblich, nicht einmal auf ihrem, übrigens als Picture LP neu aufgelegten, ersten Output. Der Song "Victory or Valhalla" dürfte so manchen schon durch verschiedene Sampler bekannt sein und war eine gute Wahl um das Album zu repräsentieren.
Das ganze Album ist nur so gespickt voller klassischer Epik und wagnerischem Bombast. Auch Heavy Metal
Riffs sind im Einsatz die auch Bands dieses Genres gut zu Gesicht stehen würden. Eine Song explizit raus-zupicken wäre hier nur Zeitverschwendung da alle Kompositionen auf einem so hohen Level sind das sich gleich mal mindestens 90 % der Genrekollegen dahinter verstecken müssen. Trotz der unglaublich durch-dachten Songkonstrukturen driftet das Album trotzdem nie in zu progressive Gefilde ab. Textlich ist Gunther durch sein Interesse an Geschichte und Okkultismus sowie sein fortgeschrittenes Alter ganz sicher nicht zu belangen. So finden sich auf dem Album Textstücke in deutsch, lateinisch, holländisch, und natürlich englisch die allesamt irgendeinen Bezug zur geschichtlichen Realität aufweisen. Die Superlative der Musik wird durch das, wie ein uraltes Buch, aufgemachte CD Layout perfekt abgerundet. Das Booklet in die CD-Hülle eingebaut wird dieser Eindruck nur verstärkt. Hammerheart haben sich hier nicht lumpen lassen. Abschließend könnte man sagen das Dim Carosa perfekt durcharrangierte Songs bietet die nur eine Benotung zulassen...


FAZIT:

Geniestreich, nur die Walküren fehlen noch...


TRACKLISTE:

01 - The Return
02 - Exile (Les Litanies De Satan)
03 - Victory Or Valhalla (Last Man Standing)
04 - ..And The Horns Called For War
05 - North Sea
06 - Götterdämmerung (Twilight Of The Gods)
07 - (Ode To Ancient) Europa
08 - Remebrance
09 - Lindisfarne (Anno 793)
10 - On Golden Fields (De Leeuwen Dansen)
11 - Dim Carosa


LINE-UP:

Gunther Theys - Vocals, Bass
Erik Sprooten - Guitar
Jan Yrlund - Guitar
Domingo Smets - Keyboard
Walter van Cortenberg - Drums


FOGVISION

[ ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT ]


^^^
© Copyright bei BlackMetal.at - Impressum | Datenschutzerklärung | Facebook