Key Of Mythras / Daemonlord - Bonded By Hatred - Split (Vinyl)    KEY OF MYTHRAS / DAEMONLORD
    Bonded By Hatred - Split (Vinyl)

    Release:  Jänner 2005
    Label:  Ashen Productions/Nocturnal Empire
    Stil:  Old School - Black Metal
    Spieldauer:  ~ 14 Minuten
    Punkte:  6,5 von 10
    Homepage:  www.keyofmythras.tk

    In der Datenbank seit:  05.08.2005 / 21:03:19
    Gelesen:  453x  (seit Datenbankeintrag)

Den Anfang dieser 7" Split gestalten unsere Landsleute von KEY OF MYTHRAS. Wer das Debüt "Daemonspeed Metalstorm" sein Eigen nennt weiß, dass hier Black Metal der alten Schule angereichert mit thrashigen Passagen geboten wird. Auf "… So Let It Be Done" verschmelzen gekonnt aggressive Momente mit frostig sägenden Riffs sowie eingängigen Melodien zu einem interessanten und kurzweiligen Song. Der Sound wurde gerade richtig getroffen, um dem Stück einerseits nichts von seiner unterkühlten Stimmung zu nehmen, andererseits dennoch alle Instrumente vollends zur Geltung bringen zu können. Schön ist es auch zu vernehmen, dass Mastermind Duncan sein Versprechen wahr gemacht hat und in Punkto Gesang nun etwas variabler zu Werke geht. Besagte Passagen lassen den Track nämlich noch abwechslungsreicher erscheinen. Glatte 8 Punkte gibt es für diese tadellose Vorstellung.
Mit den Spaniern von DAEMONLORD präsentiert sich uns auf der B-Seite ebenfalls ein Old School orientiertes Zweiergespann, jedoch werden die stilistischen Freiräume hier etwas enger abgesteckt. Von Anfang an wird hier ein misanthropischer Feldzug eingeläutet, der durch die hasserfüllten keifenden Vocals ziemlich gut untermalt wird. DAEMONLORD geben sich roh, rasend und rücksichtslos. Sonderliche Abwechslung oder gar Spielwitz ist daher leider Mangelware. Erst gegen Ende der Vorstellung wird das Tempo merklich gedrosselt und siehe da, die einkehrende Ruhe hinterlässt einen guten Eindruck auf die Jungs. Leider kann auch der Sound nicht im geringsten an die A-Seite anknüpfen. So haben die Drums so gut wie keine Chance gegen die alles niedermetzelnden Gitarren zur Wirkung zu kommen, wodurch einiges an Durchschlagskraft verloren geht. Mehr als mittelmäßige 5 Punkte sind für die Truppe deswegen nicht drinnen.


FAZIT:

KEY OF MYTHRAS sind, wenn man so will, die eindeutigen Gewinner dieser EP und stellen den eigentlichen Kaufanreiz dieses Teils dar. Mit DAEMONLORD werden nämlich wohl nur die Minimalisten zufrieden gestellt werden, da deren Darbietung einfach zu farb- und einfallslos klingt. Leute mit Hang zum Untergrund sollten dennoch einmal reinhören.


TRACKLISTE:

Seite A: KEY OF MYTHRAS - "… So Let It Be Done"
Seite B: DAEMONLORD - "The Sharpened Edge Of Ignorance”


LINE-UP:

KEY OF MYTHRAS
Duncan - All Strings, Vocals
Svart - Battery

DAEMONLORD
Kepa - Guitar, Bass, Programming
Egnar - Nuclear Screams


JÜRGEN WINTERHELLER

[ ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT ]


^^^
© Copyright bei BlackMetal.at - Impressum | Datenschutzerklärung | Facebook