Unlight - The Nordic Stormbringer    UNLIGHT
    The Nordic Stormbringer

    Release:  January 2003
    Label:  Eigenproduktion
    Stil:  Melodic Black Metal
    Spieldauer:  33:33
    Punkte:  9 von 10
    Homepage:  www.unlight.org

    In der Datenbank seit:  25.09.2004 / 14:12:27
    Gelesen:  479x  (seit Datenbankeintrag)

Nach ihrer Gründung 1998 bieten Unlight hier ihre neue Mini-CD mit 6 Songs an, die in den schweizerischen Iguana-Studios ziemlich professionell eingeknüppelt wurde. Was sofort auffällt, ist eine wirklich spitzenmäßige Produktion, die sich vor "Damit-Geld-Verdiener-Bands" nicht zu verstecken braucht. Also eigentlich keine Spur von Underground! Auch technisch und musikalisch liegt wirklich eine sehr gute Leistung vor, man kann keine spielerischen Unsicherheiten auffinden. Stilistisch sind die einzelnen Songs einigermaßen verschieden. Der erste Track, "Through the gate", ist ein absolut genialer Ohrwurm und hat mich zuerst an die "Blizzard Beasts"-Scheibe von Immortal erinnert... später habe ich aber die Originalität von Unlight entdeckt.

Jedenfalls kommt eine faszinierend kalte Stimmung rüber, neblige Wintertage mit Krähen am Himmel und eisige Schneestürme, wirklich glaubwürdig. Der nächste Song, "The nordic stormbringer", ist dann sehr keyboardlastig und nicht mehr so rasend schnell, eher gemäßigt mit einem vibrierenden Doublebassbeat im Hintergrund, erinnert ein wenig an Dimmu Borgir. So oder ähnlich geht es auch weiter, recht abwechslungsreiche Songstrukturen, ins Ohr gehend, noch einmal: wirklich spitze gespielt. Bei Unlight entdecke ich Spielfreude, Glaubwürdigkeit und gute Ideen, auch einige Klischees und vielleicht zu wenig Innovation - aber dafür echte Ohrwurm-Songs! Zu erwähnen ist noch das tolle 8-seitige Booklet mit super Corpsepaint-Photos und Texten, die sehr an Dark Funeral erinnern!


FAZIT:

Ein Melodic-Black-Metal-Feuerwerk mit super Produktion, tollen Instrumentalisten und gutem Sound, sehr anhörenswert!


TRACKLISTE:

01 - Through The Gate
02 - The Nordic Stormbringer
03 - Mandragora
04 - Seed Of Evil
05 - The Hour Of The Dead
06 - The Immortal Emperor


LINE-UP:

Lamia - Vocals
Blaspherion - Guitars, Vocals
Necron - Guitar
Lord Grond - Drums, Percussion
Tartaros - Bass


KONTAKT:

Booking Agency:
Lambslayer Events
LAMBLSAYER_EVENTS@YAHOO.DE

unlight (at) unlight.org


DEMO-KOSTEN:

K.A.


MATHIEU

[ ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT ]


^^^
© Copyright bei BlackMetal.at - Impressum | Datenschutzerklärung | Facebook